Grüne Woche 2023: Streuobst und Natur

„Streuobst“ und seine Erzeugnisse waren in diesem Jahr das Motto die Sonderfläche der Bayernhalle auf der Grünen Woche in Berlin, doch bayerische Köstlichkeiten gehören traditionell zum Angebot der Bayernhalle. Die Bayerische Honigkönigin Victoria Seeburger hatte zum Probieren natürlich Honig aus Bayern im Gepäck,

„Streuobst“ und seine Erzeugnisse waren in diesem Jahr das Motto die Sonderfläche der Bayernhalle auf der Grünen Woche in Berlin, doch bayerische Köstlichkeiten gehören traditionell zum Angebot der Bayernhalle. Die Bayerische Honigkönigin Victoria Seeburger hatte zum Probieren natürlich Honig aus Bayern im Gepäck, den sie beim Bühneninterview in der Bayernhalle auch kurz vorstellte. Darüber hinaus gab sie Imkerinteressierten mit auf den Weg: „Wer Hobbyimker werden will, der sollte sich am besten beim Imkerverein melden. Dort kann man sich – meist zusammen mit einem Imkerpaten – das Ganze anschauen: überlegen, ob man Zeit dafür und den Spaß daran hat, sich auch wirklich Bienen anzuschaffen.“ Fachkundig beriet Victoria I. die Besucher dann auch bei der Honigverkostung in der Halle des Bundeslandwirtschaftsministeriums: die Geschmacksunterschiede zwischen dem Rapshonig der Bayerischen Honigkönigin und dem Honig des eigenen Imkers überraschte beispielsweise doch den einen oder anderen Besucher – Honig ist vielfältig! Zahlreiche Vertreter aus Politik und Verbänden waren zusammen mit Victoria I. Gast beim abendlichen Staatsempfang in der Bayernhalle und auf dem BayWa-Abend zum 100-jährigen Jubiläum der BayWa. Nicht nur bei den Imkern aus Deutschland, sondern auch in den verschiedenen internationalen Hallen gab es allerlei Honig und Bienenprodukte für Victoria I. zu entdecken. Beim Empfang der FML in der Halle „ErlebnisBauernhof“ ließ es sich der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, nicht nehmen, einige Worte mit Victoria I. zu wechseln, bevor er weitere Hoheiten im Rahmen der Parade der Produkthoheiten begrüßte.

 

Weitere Beiträge