Bayerische Honighoheiten live zu Gast bei München TV

Das Oktoberfest und damit auch das Zentrallandwirtschaftsfest wurden aufgrund der Coronakrise bereits im Frühjahr abgesagt

Katharina II. (l.) und Alexandra (r.) zusammen
mit den Moderatoren Sandra Koltai und Alexander Onken
von München TV. (Foto: Gegg)

– doch München TV sendete täglich live „Wir sind Wiesn“ mit verschiedenen Interviewgästen und Musik direkt vom Nockherberg. Zu den Gästen gehörten auch die Bayerischen Honighoheiten Katharina Gegg und Alexandra Krumbachner. Sie berichteten im Gespräch unter anderem von ihrem Amt, der Möglichkeiten der Stadtbewohner für die Unterstützung von Bienen, sowie ihrem Bezug zur Imkerei. Den Moderatoren Sandra Koltai und Alexander Onken brachten die Bayerischen Honighoheiten unter anderem verschiedene Honige mit und stellten sie und ihre Verwendung vor. „Zur Linderung bei Husten kann man grundsätzlich jeden Honig verwenden, denn jeder Honig ist antiseptisch“, bemerkte Katharina II. Alexandra beantwortete dann unter anderem auch die Frage, wann der Honig in den Tee komme: „Nicht am Anfang, da sonst die Enzyme und weitere Inhaltsstoffe kaputt sind, sondern erst später, wenn der Tee gezogen hat und angenehm zu trinken ist“. Wie der mitgebrachte Honig schmeckt, durfte das Team dann zum Abschluß verkosten: auf frisch gebackenem Brot, dessen Teig von der Bayerischen Honigprinzessin Alexandra mit Honig hergestellt wurde.