Die Bayerische Honigkönigin besucht den Nürnberger Christkindlesmarkt

Da staunte nicht nur das Nürnberger Christkind: mit einer großen essbaren „kulinarischen Landkarte“ präsentierte sich die Metropolregion Nürnberg und „Unsere Originale“ bei einer Aktion auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt.

Die Bayerische Honigkönigin Katharina Gegg,
das Nürnberger Christkind Benigna Munsi und die Fränkische Spargelkönigin
Theresa Bub schneiden die kulinarische Landkarte an und verteilen den
Gewürzkuchen an die Besucher des Christkindlesmarktes. (Foto: Rudi Ott)

Zu diesem Anlass war auch die Bayerische Honigkönigin Katharina Gegg nach Nürnberg gekommen, denn auch Imker gehören „Original Regional“ an. Die Konditormeisterin Ruth Herbst hat diesen winterlichen Gewürzkuchen angefertigt und als „kulinarische Landkarte“ als Sinnbild für die kulinarische Vielfalt der Region dekoriert. Die Torte wurde feierlich von der Bayerischen Honigkönigin, dem Nürnberger Christkind und der Fränkischen Spargelkönigin angeschnitten und verteilt.

Katharina II. am Sternstunden-Stand
auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt.

Auch am Sternstunden-Stand auf dem Hauptmarkt schaute Katharina II. vorbei und unterstützte die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks mit ihrer Mithilfe beim Verkauf von Sternen – nicht nur ein von ihr selbst gebastelter Stern war dabei, sondern natürlich auch Bienenwachssterne, passend zum Amt der Bayerischen Honigkönigin. Gerne gab sie dazu auch Infos zum Bienenwachs weiter, oder überreichte dazu eine Autogrammkarte.